Ursula Baum geht für die Freien Demokraten ins Rennen um das Bürgermeisteramt

Am vergangenen Samstag kamen die Kaarster Freien Demokraten zu ihrem ordentlichen Stadtparteitag zusammen. Dabei wählten sie einen neuen Vorstand um die Vorsitzende Astrid Werle und nominierten Ursula Baum einstimmig zur Bürgermeisterkandidatin für die Kommunalwahl im September.

Zuvor hatte der scheidende Vorsitzende Dr. Heinrich Thywissen die Mitglieder begrüßt und in seinem Rechenschaftsbericht die letzten Jahre Revue passieren lassen. Nach seiner Rede dankte ihm der Parteitag für die geleistet Arbeit. In Thywissens Amtszeit fielen wichtige Ereignisse wie die Zeit der außerparlamentarischen Opposition und die Rückkehr in den Bundestag, sowie weitere Wahlen mit Kaarster Rekordergebnissen. Auch Otto Fricke MdB, der durch die Veranstaltung führte, überbrachte Dank und Grüße aus Berlin.

Neben Heinrich Thywissen trat auch der bisherige stellv. Vorsitzender Günter Kopp nicht zur Wiederwahl an. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Astrid Werle wurde zur neuen Parteivorsitzenden gewählt, an ihrer Seite stehen als Stellvertreter Jan Günther und Silke Pescher. David Engelbrecht bleibt Schatzmeister. Dirk Salewski, Sabine Platen, Torsten Fuhrberg, Michael Blau und Maximilian Jaschke komplettieren den Vorstand als Beisitzer.

In der folgenden Diskussion sprach sich der Parteitag dafür aus, einen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl aufzustellen. In ihrer folgenden Rede zeigte Ursula Baum eine Perspektive für die Stadt Kaarst in den folgenden Jahren auf und stimmte die Anwesenden auf die kommende Wahl ein. Als Schwerpunkte nannte sie Bildung, die Digitalisierung der Verwaltung, Wohnen, Umwelt, Verkehr und Wirtschaftsförderung: „Wir müssen den Mittelständlern wieder den roten Teppich in Kaarst auslegen.“ Der Parteitag dankte ihr mit stehenden Ovationen.

Astrid Werle zeigt sich mit dem Parteitag zufrieden: „Wir haben einen sehr gut durchmischten Vorstand und eine super Kandidatin, das Wahljahr kann beginnen.“